Enthält alle deutschen Blogeinträge

Tipps, Tricks und Ratschläge rund um OXID eFire

Weihnachten

Heute möchte ich bei „Tipps, Tricks und Ratschläge rund um OXID eFire“ über die heißeste Phase im eCommerce-Jahr schreiben.Es steht vor der Tür:

DAS WEIHNACHTSGESCHÄFT.

Im Online-Handel ist das Weihnachtsgeschäft eine sehr profitable Zeit. OXID eFire kann Ihnen mit unterschiedlichen Portlets dabei helfen, Ihren Umsatz zu steigern:

Heidelpay und PayPal
Bieten Sie Ihren Kunden mehr Möglichkeiten der Bezahlung im OXID eShop an.

Erlauben Sie Ihrem Kunden mit dem Portlet heidelpay per Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express, u.a.), Lastschrift und automatisierte Vorkasse weltweit (Lastschrift D/A, u.a.), Debitkarten weltweit (Visa Elektron, 4b, Servired, Euro6000 (ES), Postpay (I), Card Bleue (F), Maestro international, Maestro UK), Sofortüberweisung, Automatisierte Vorkasse sowie iDEAL zu bezahlen.

[?] http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets/portlet-heidelpay

Aktivieren Sie das Portlet PayPal und bieten Sie gebündelt die meisten Bezahlmethoden über ein Service an.

[?] http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets/portlet-paypal


Bonitätsprüfung von creditPass
Das Portlet creditPass bündelt alle renommierten Auskunfteien und stellt alle über eine Schnittstelle zur Verfügung. Angeboten werden: Bonitätsauskünfte (Personen / Unternehmen), Adress Checks, Konten Checks, Karten Checks, Compliance Checks, Eigene Black- und Whitelists, Adressermittlung, Wirtschaftsauskünfte zu Unternehmen international.
Die Checks erfolgen ohne Verzögerung direkt während des Bestellprozesses im Warenkorb.

[?] http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets/portlet-creditpass


Inkasso von atriga
Sollte mal eine Rechnung nicht bezahlt werden, dann aktivieren Sie das Portlet atriga in OXID eFire. Sie verfügen so über den automatischen Abruf aller notwendigen Bestellinformationen für das Inkassoverfahren aus dem eShop in OXID eFire und die automatische Übergabe an atriga.

[?] http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets/portlet-atriga


Export zu den Marktplätzen
Listen Sie Ihre Produkte mit allen notwendigen Daten wie z.B. Bilder, Titel und Beschreibung zu den Preis- und Produktsuchmaschinen billiger.de, Ciao!, Google Produktsuche, Gooster, guenstiger.de, Idealo.de, kauflux.de, kelkoo, Pangora, PreisSuchmaschine, Shopping.com und shopzilla und steigern Sie so die Präsenz Ihrer Produkte! Durch Klick auf das Produkt wird der Interessent zum Produkt in Ihren Shop weitergeleitet.

[?] http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets

Exportieren Sie Ihre Produkte auf dem weltweit bekanntesten Auktionshaus eBay (Anbindung an eBay.de)

[?] http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets/portlet-ebay


Webcontrolling mit dem Portlet econda
Kontrollieren Sie den Erfolg Ihrer Website und Ihres Online Shops:  Zugriffe, Besuche, Klickpfade, Absprungraten, u.v.a. Analysieren Sie diese Daten um zeitnah Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren und zu realisieren.

[?] http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets/portlet-econda

Wenden Sie sich gerne bei Fragen direkt an mich:
Nafissa Khayar
Customer Success Manager
Tel.: +49 (761) 36889-264
E-Mail: nafissa.khayar[a]oxid-esales.com

ICH WÜNSCHE IHNEN EIN ERFOLGREICHES WEIHNACHTSGESCHÄFT, EINE HOHE KONVERSIONSRATE UND NOCH MEHR UMSATZ!

Allgemeine Informationen zu OXID eFire

  • Leistungsbeschreibung und Preise

http://www.oxid-esales.com/de/resources/produkt-informationen/google-produktsuche-preise-und-leistungen

  • Einrichtung von Portlets durch OXID eSales

http://www.oxid-esales.com/de/service/consulting/onlineshop-service/matrix 

  • Dokumentation

http://www.oxid-esales.com/de/resources/help-faq/manual-oxid-efire

  • FAQ

http://www.oxid-esales.com/de/resources/help-faq/faq 

  • Videos

wie exportiere ich meine Produkte zu einem Produktportal

 

Mail Order World 2010

Herzlichen Dank an alle Besucher des OXID
Stands auf der Mail Order World letzte Woche! Sie haben die Messe wieder zu
einem absoluten Highlight für OXID gemacht.

Zwei Tage lang stand am 120qm großen OXID Messestand wieder alles im Zeichen
von eCommerce. Die OXID Mitarbeiter und die 12 Standpartner hatte alle Hände
voll zu tun. Sie informierten die zahlreichen Besucher über die OXID Produkte,
das kommende OXID eShop Frontend und die Partnerprodukte und tauschten sich mit
Ihnen über aktuelle Themen aus.

Als kulinarisches Ziel hatte es sich OXID zur
Aufgabe gemacht, die größte Standparty der Messe zu feiern und in den zwei
Tagen so vielen Messe- und Kongressbesuchern wie möglich einen Cocktail
auszugeben. Beides wurde zur Freude aller Beteiligten mit Bravour erreicht!

Wir freuen uns schon auf die Mail Order World
2011 mit Ihnen!

 

Wie erscheinen meine Produkte mit Hilfe von OXID eFire bei der Google Produktsuche

Die Google Produktsuche

Beim BLOG „Tipps, Tricks und Ratschläge zu OXID eFire“ geht es heute um das Portlet Google Produktsuche:

Wie erscheinen meine Produkte mit Hilfe von OXID eFire bei der der Google Produtksuche? Ob über das OXID Forum, im Skype eFire Helpdesk, per E-Mail oder per Telefon werde ich immer wieder gefragt: was ist die Google Produktsuche?

Die Google Produktsuche wird oft mit der Websuche von Google verwechselt. Der Produktsuchdienst von der Firma Google Inc. listet Ihre Artikeldaten. Als Händler haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte über OXID eFire hochzuladen um Ihre Produkte auf Deutschlands populärster Suchmaschine wieder zu finden.

Um Ihre Produkte von Ihrem OXID eShop mit Hilfe von OXID eFire zur Google Produktsuche zu erxportieren, benötigen Sie:

Einen OXID eShop
Sie setzen den OXID eShop in der Community, Professional oder Enterprise Edition in der aktuellen Version ein. Informationen zum aktuellen OXID eShop und den verschiedenen Versionen finden Sie  hier:
OXID eShop Community Edition
OXID eShop Professional Edition
OXID eShop Enterprise Edition

Ein Konto bei OXID eFire
Falls Sie noch kein Konto bei OXID eFire haben: registrieren Sie Ihren OXID eShop schnell und einfach.

Ein korrekt eingerichteter Shop-Connector
Sie finden alle Informationen zur Installation des Shop-Connector hier. Natürlich richten wird den Shop-Connector auch gerne für Sie ein! Unter http://www.oxid-esales.com/de/service/consulting/onlineshop-service/einrichtung-oxid-efire-shopconnector können Sie uns online beauftragen.

Ein komplett eingerichtetes Konto bei Google Merchant Center
Für die Nutzung von Google Merchant Center benötigen Sie ein Google-Konto. Falls Sie noch kein Konto erstellt haben, erstellen Sie als erstes ein Google-Konto. Sie können Ihr Google Merchant Center-Konto anmelden, indem Sie den Nutzernamen und das Passwort Ihres Google-Kontos verwenden.
Die Website-URL-Einstellung in Ihrem Google Merchant Center-Konto ist wichtig. Dadurch wird festgestellt, ob Sie ein Recht zum Hochladen von Produkten für die in Ihrem Konto eingetragene Website haben.

WICHTIG
Laut den Nutzungsbedingungen von Google Merchant Center behält sich Google das Recht vor, jederzeit, mit oder ohne Ankündigung, den Google Merchant Center Dienst (oder beliebige Teile davon) zu ändern oder zeitweise oder dauerhaft auszusetzen. Google haftet Ihnen oder Dritten gegenüber nicht für eine solche Änderung, vorübergehende Einstellung oder Aussetzung. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass OXID eSales nicht garantieren kann, dass der Export zur Google Produktsuche jederzeit uneingeschränkt
möglich ist.

Ein erfolgreich aktiviertes Portlet „Google Produktsuche“
Loggen Sie Sich in OXID eFire ein, klicken Sie auf das Portlet Google Produktsuche auf den blauen Button „Jetzt aktivieren“. Befolgen Sie bitte die beschriebenen Schritte genau. Bei der Aktivierung des Portlets muss ein Modul installiert werden. Falls Sie Hilfe benötigen, senden sie das folgende Online-Formular ab: http://www.oxid-esales.com/de/service/consulting/onlineshop-service/einrichtung-google-produktsuche-ueber-oxid-efire.
TIPP
Google verlangt seit kurzem, dass Ihre Website bzw. Ihr Shop bei Google verifiziert wird. Bitte loggen Sie sich im Google Merchant Center ein. Am oberen Bildschirmrand sehen Sie einen Hinweis: „Bitte verifizieren Sie die URL Ihrer Website in den Allgemeinen Einstellungen und beanspruchen Sie sie als Ihre eigene. Vorher können Sie keine Produkte hochladen.“ Folgen Sie dem Hinweis und verifizieren Sie Ihre Website, damit Ihre Produkte wieder von Google gelistet werden.
Noch mehr Fragen zum Portlet Google Produktsuche
Am Mittwoch und am Donnerstag bin ich auf der Mail Order World in Wiesbaden und bin schon sehr gespannt, wie präsent das Thema Google Produktsuche sein wird. Ich bin mir ganz sicher: Fragen zum Portlet wird es in den nächsten zwei Tagen viele geben!
Sie finden mich am 29. und am 30. September in Halle 4, Stand 444 / 452.

dmexco 2010

OXID auf der dmexco 2010

Es lag
eine ganz besondere Spannung in der Luft letzte Woche auf der dmexco in Köln. Die
Besucher und Aussteller tauschten sich 2 Tage lang intensiv über Trends und Neuigkeiten
in der Online Welt aus.

Auch wir
haben viele interessante Besucher getroffen und hatten zahlreiche spannende
Gespräche zu OXID eShop und der eCommerce Intelligence Plattform OXID eFire.

Ein besonderes
Highlight für die Besucher am OXID Stand war die erstmalige Veröffentlichung
des neuen OXID eShop Frontends. Das Next Generation eCommerce Frontend
gewährleistet sehr hohe funktionelle und visuelle Flexibilität und wird in der
Version 4.5.0 von OXID eShop (Release Q4 2010) veröffentlicht.

Die
Besucher waren durchweg begeistert – falls Sie die erste Vorstellung auf der
dmexco verpasst haben, haben Sie eine weitere Chance das neue Frontend kennen
zu lernen: auf der MOW nächste Woche in Wiesbaden zeigen wir Ihnen gerne mehr!

Vielen
Dank auch an die Standpartner Burda Digital, Heidelpay, One Advertising und
Twenga, die das eCommerce Portfolio am OXID Stand abrundeten!

OXID mit Partnerstand auf der MOW 2010

 

Besuchen Sie uns in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden in Halle 04 am
Stand 444/452 und erfahren Sie mehr über die neueste Entwicklung des
OXID eShop und der eCommerce Service-Plattform OXID eFire.

 

Das OXID Team und unsere OXID Premium Partner freuen sich auf Sie und auf interessante Gespräche rund um das Thema eCommerce.

Folgende Partner finden Sie ebenfalls am Stand von OXID eSales, die Sie gerne ausführlich zu ihren Themenbereichen beraten:

Verpassen Sie nicht die spannenden und informativen Vorträge unserer
Premium Partner auf der Bühne der OXID Academy und erfahren Sie alles
Wissenswerte zu den aktuellen Themen und Trends im eCommerce!

Ab 9 Uhr am 30. September 2010 hält Roland Fesenmayr, CEO bei OXID
eSales, einen Vortrag zum Thema „Wie innovative, vernetzte
Geschäftsmodelle das Wachstum im Versandhandel treiben“ im Saal 11b.

eCommerce Get Together, 29.09.2010 ab 17.00 Uhr:
Zum Ausklang des ersten Messetages laden wir Sie herzlich zum eCommerce
Get Together an unseren Messestand ein! Bei einem kühlen Bier freuen wir
uns auf interessante Gespräche mit Ihnen.

Melden Sie sich jetzt bei uns an und sichern Sie sich eine Gratis-Eintrittskarte! (nur solange der Vorrat reicht)

 

OXID eFire und das Portlet heidelpay

Auswählen der Bezahlmethode

Ich werde sehr oft gefragt, was benötigt wird um die Bezahlmethode Kreditkarte im OXID eShop zu integrieren. Das Portlet heidelpay von der Firma heidelberger Payment macht es möglich, folgende Bezahlmethoden in den OXID eShop zu integrieren:

VISA- und MASTERCARD (mit und ohne 3D-Secure)
American Express
Deutsche und Österreichische Lastschrift
VISA Electron, Carte Bleue, Postepay, Euro 6000, Servired, 4B
MAESTRO International, MAESTRO UK (3D Secure verpflichtend)
sofortüberweisung.de
iDEAL
Automatisierte Vorkasse

Um eine dieser Bezahlmethoden anzubieten, benötigen Sie:

Einen OXID eShop

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr OXID eShop alle technischen Voraussetzungen erfüllt, insbesondere auf die neueste Version upgedatet ist. Denn der volle Funktionsumfang ist erst ab der Version 4.3.0 verfügbar. Sie können Ihren Shop mit unseren Tools oxchkversion und checksystemrequirements schnell und unkompliziert auf Kompatibilität prüfen lassen. Sprechen Sie uns gerne an!

Ein Konto bei OXID eFire

Wenn Sie noch kein Konto bei OXID eFire haben, dann registrieren Sie sich hier. Bedenken Sie, dass jeder eShop bzw. Mandant (im Fall der Enterprise Edition) einen eigenen eFire Account braucht.

Ein Fehlerfreier Shop-Connector

Vergewissern Sie sich, dass der Shop-Connector  korrekt installiert  ist und funktioniert. Wichtig ist, dass der Status im eFire-Cockpit OK / grün zeigt. Im eFire Handbuch wird Ihnen alles Notwendige genau erklärt.

Die Aktivierung des Portlet heidelpay

Scrollen Sie zum Portlet heidelpay und klicken Sie auf die blaue Schaltfläche „Jetzt aktivieren“. In 9 Schritten werden Sie durch die Portlet-Aktivierung geführt. Füllen Sie alle Eingabefelder sorgfältig aus, denn es handelt sich um wichtige vertragliche und technische Angaben. Die Schritte 1 bis 6 der Portlet-Aktivierung befassen sich mit Vertragsfragen. Benötigen Sie Unterstützung beim eintragen der Shop-Daten, ausfüllen der Selbstauskunft oder des Händlervertrags? Wenden Sie Sich direkt an:

Heidelberger Payment
Frank Jonetzko
E-Mail: jonetzko[at]heidelpay.de
Tel. +49 (6221) 65170 16

Bitte vergessen Sie nicht in Schritt 3 Ihren Vetrag als pdf abzuspeichern und anschließend auszudrucken. Sie kommen später nicht mehr zu diesem Download zurück.
Nach erfolgter Vertragsprüfung und Freigabe von heidelpay können Sie in Schritt 7 das heidelpay-heidelpay-Modul herunterladen. Entpacken Sie die ZIP-Datei, öffnen Sie die Datei INSTALL.PDF und folgen Sie der Anleitung. Sollten Sie mit der Modulinstallation keinen Erfolg haben, dann können Sie uns gerne beauftragen. Füllen Sie dazu das Online-Formular zur Einrichtung vom Portlet heidelpay durch OXID eSales aus.
Nach dem Konfigurieren der Bezahlmethoden (Schritt 8) und die Durchführung der Testbestellung (Schritt 9) haben Sie es geschafft.

Portlet heidelpay - die Transaktionsübersicht

Wichtige Links zum Portlet heidelpay:

 

Die Leistungsbeschreibung und
alle Preise zum Portlet heidelpay finden Sie zum Download unter
http://www.oxid-esales.com/de/resources/produkt-informationen/leistungsbeschreibung.

Alle Informationen zum Portlet heidelpay finden Sie hier

Weitere Hilfe:

Skype eFire helpdesk (Benutzername: oxidefire)
das Forum
das eFire-Handbuch

 

 

OXID mit Partnerstand auf der dmexco 2010

Anmeldung zur dmexco 2010

Die dmexco ist das international führende Event für die gesamte digitale Wertschöpfungskette. Mit
einer weltweit einzigartigen Kombination aus Messe und Konferenz steht sie im
Zentrum eines globalen Wachstumsmarktes für innovatives und zukunftsweisendes Marketing.

 

 

 

Natürlich darf OXID hier nicht fehlen. Treffen Sie uns auf unserem großen Partnerstand, wir freuen uns auf interessante Gespräche rund um das Thema eCommerce in der Halle 8 am Stand G040/G048.

Melden Sie sich jetzt als Besucher an, der Eintritt ist kostenlos. Für einen Termin mit einem OXID Mitarbeiter freuen wir uns über Ihre Nachricht: [email protected]

Für die Besucher auf dem OXID-dmexco-Stand haben wir eine ganz besondere Überraschung bereit: Wir werden erstmals Einblick in das neue Shopfrontend gewähren, das in der Version 4.5.0 veröffentlicht wirdDieser wird der mit der nächsten Version 4.5.0 Ende des Jahres für den produktiven Einsatz freigegeben. „Die neuen Templates werden Kunden, Shop-Betreiber und Agenturen gleichermaßen begeistern und die Basis für ein rundum positives Benutzererlebnis schaffen“, sagt Andrea Seeger, Vorstand der OXID eSales AG.

Außerdem zeigt OXID die E-Commerce Intelligence Plattform eFire, welche den Online-Händlern verschiedene E-Commerce-Dienste von Online-Marketing über Web-Controlling bis hin zum Payment in einer Oberfläche bietet.

Treffen Sie außerdem einige OXID Partner am Stand, die Sie gerne ausführlich zu ihren Themenbereichen beraten:

Burda Digital Systems GmbH

Heidelberger Payment GmbH

One Advertising AG

Twenga

 

Tipps, Tricks und Ratschläge zu OXID eFire

 

OXID eFire - Login und Registrierung

Willkommen im eFire BLOG!

In dieser Blogserie möchte ich Ihnen regelmäßig mit Tipps, Tricks und Ratschlägen zur Seite stehen. Das heutige Thema:

„ICH HABE FRAGEN ZU OXID EFIRE: WO FINDE ICH DIE ANTWORTEN?“

Falls Sie noch nicht bei OXID eFire registriert sind, dann können Sie Sich einen Überblick verschaffen, indem Sie Sich bei unserer kostenlosen Online-Präsentation anmelden unter http://www.oxid-esales.com/de/service/academy/termine/efire.

Dokumentation und FAQ

OXID eSales stellt Ihnen nicht nur Dokumente zur Verfügung:

• nutzen Sie Skype? Dann tippen Sie von Montag bis Freitag Ihre Fragen direkt ins Skype-Fenster. Im Bereich „Informationen & Hilfe“ in OXID eFire finden Sie die Verknüpfung zum „OXID eFire Skype Helpdesk“ (Benutzername: oxidefire)

• wenn Sie bereits bei OXID eFire registriert sind, können Sie uns direkt anschreiben: loggen Sie Sich bei OXID eFire ein und klicken Sie im Bereich „Informationen und Hilfe“ auf „Kundenservice“

• unter Dokumentation und FAQ finden Sie Bedienungsanleitungen zu OXID eFire, sowie häufig gestellte Fragen

• im Deutschen OXID-Forum gibt es einen eigenen eFire-Thread: http://www.oxid-esales.com/forum/forumdisplay.php?f=27 . Tauschen Sie Sich mit anderen eFire-Nutzern aus

• Videotutorials: alle Videos zum Thema OXID eFire befinden Sich unter http://www.oxid-esales.com/de/resources/help-faq/videos

• Leistungsbeschreibungen und Preise zu jedem Portlet stehen Ihnen online jederzeit zur Verfügung (http://www.oxid-esales.com/de/produkte/oxid-efire/portlets). Klicken Sie auf das gewünschte Portlet und die gewünschten Informationen stehen zum Download bereit

• wenn Sie Sich entschließen, die Portlet-Aktivierung von OXID eSales durchführen zu lassen, dann können Sie uns jederzeit beauftragen. Die angebotenen OXID eFire Services finden Sie hier: http://www.oxid-esales.com/de/service/consulting/onlineshop-service/matrix

 

Gerne können Sie mich bei Fragen rund um OXID eFire direkt kontaktieren:


Telefon: +49 (0) 761 / 36889-264
E-Mail:   nafissa.khayar(at)oxid-esales.com

 

OXID ‚checkt‘ die Auswirkungen der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika

Macht Fußball Lust auf Shoppen? - Soccer Ball Bag

Der alljährliche Marktcheck zum Weihnachtsgeschäft ist nun schon eine feste Größe geworden. Aber wir checken noch mehr, zum Beispiel: das Fußballfieber!

Die Deutsche Nationalelf hat die Massen beeindruckt, Public Viewing etabliert sich in jedem größeren Dorf zum Standard und auch Onlinehändler haben dieses Jahr einiges getan, um das große Thema „WM 2010“ in ihrer Sales- und Marketingpraxis zu verankern.

4 Jahre nachdem „das Sommermärchen“ in Deutschland zum geflügelten Wort wurde, möchten wir von unseren Händlern wissen, wie sich im Jahr 2010 das WM-Fieber in ihren Onlineshops auswirkt.

Schon im Vorfeld der WM haben sehr viele Onlineshops ihren Auftritt farblich und inhaltlich angepasst und die Kundenansprache stärker emotionalisiert. Hinzu kommen Kampagnen,
Rabatte mit thematischem Bezug zu Fußball („11 Mann – 11%“) oder Südafrika und nicht zuletzt speziell angepasste Produktsortimente.

Das betrifft dann nicht nur das typische Fanquipment, sondern vor allem viele Produkte, die in fußballaktiven Zeiten besonders konsumiert oder impulsgekauft werden.

Eine schöne Übersicht über die Themenwelten, Sondersortimente und Aktionen der OXID eShops haben wir hier: „Pressemeldung: OXID eShops verkaufen Jogi Löws Strickjacke“ zusammengestellt.

Kurz: kaum ein Händler ließ sich dieses Jahr die Chance entgehen auf den Marketingzug der FIFA aufzuspringen.


Aber die große Frage ist natürlich, ob es denn unterm Strich auch erfolgreich war;

oder ob nicht der WM-Hype zwar omnipräsent war, der Verbraucher am Ende des Tages aber lieber Fußball schaute und ihn die Bemühungen der Shopbetreiber mehr oder weniger kalt ließen.

In diese Richtung argumentierte in den lezten Wochen auch schon die ein oder andere ernüchternde Zwischenmeldung, wie etwa die unseres eFire Partners econda, die von Traffic-Einbrüchen von durchschnittlich 35% während der Spiele berichtet.

Solche Zahlen führen vor Augen, wie leicht ein Phänomen, das die Massen begeistert, sich dennoch negativ auf die Umsätze auswirken kann – nämlich indem es schlicht jede Lust, Zeit und Raum zum Onlineshoppen nimmt.

Ein solches Traffic-Loch muss man erst einmal wieder kompensieren, gerade wenn man zusätzlich ordentlich in saisonale Marketingaktionen investiert hat…

Jogi Löws Glückspulli aus blauem Babykaschmir - Lieferzeit derzeit 4 - 6 Wochen!

Aber nachdem im Jahr 2006 der WM-Umsatz-Bilanz der Händler bereits
positiv wenngleich noch verhalten ausfiel, ist anzunehmen, dass schon
allein die Vorfreude auf die Fortsetzung des Sommermärchens die Kauflust
des einen oder anderen angekurbelt haben könnte, und zwar nicht nur bei
Vuvuzelas und Fan-Schminke!

 

Die schönste Erfolgsgeschichte erzählt bisher Jogis blauer
Babykaschmir-Pulli der beim OXID Kunden Strenesse vergriffen ist – online und offline (und alles, was so ähnlich
aussieht, ebenfalls
)!

 

Inzwischen ist das Halbfinale ge-/verspielt, die FIFA-WM neigt sich dem Ende und jetzt möchten wir von euch wissen, wie die WM-Maschinerie denn nun tatsächlich in den Onlinehandel eingegriffen hat.

Shopping-Fieber, Frust-Shopping, Jubelkäufe, Schockstarre…

wir haben in den letzten 4 Wochen die ganze
Palette der Fan-Gefühlswelt rauf und runter erlebt. Was blieb davon im
Onlineumsatz hängen?

 

Die Umfrage setzt sich aus 6 kurzen Fragen zur generellen Einschätzung
der Lage und konkreten Erfahrungen im eigenen Geschäft zusammen und
lässt sich in knapp 5 Minuten beantworten.

 

Der Check läuft bis zum 18. August, anschließend werden wir
die Ergebnisse auswerten und zeitnah hier auf unserer Website
veröffentlichen.

 

Die Beantwortung der Fragen dauert nur 5 Minuten – HIER gleich mitmachen!

 

OXID eFire auf dem 16. Internationalen Linuxtag 2010-06-09

Zu „Europe’s Leading Open Source Event“ hatte ich heute die Ehre über Open Source und SaaS im eCommerce zu sprechen. Und nicht nur das, ich durfte mit meinem Vortrag sogar das Cloud Panel als solches eröffnen! :-O

Die Ehrfurcht wich dann schnell einer gesunden Ernüchterung, als mir klar wurde, dass auch Open Source Freaks und Cloud Addicts zum ersten Vortrag des ersten Konferenztags nicht unbedingt die allergeschlafensten sind und trotz ansehnlicher Raumgröße auch nicht unbedingt in ebensogroßer Zahl erscheinen.

Aber ich will nicht klagen, es hat wirklich Spaß gemacht und mir ist nun auch klarer als je zuvor, dass die Debatte um Freiheit mit Open Source und Cloud auf manchen Gebieten noch ziemlich am Anfang steht. Ich fürchte da haben sich ein paar Verwechslungen von Freiheit, Autonomie und Co. eingeschlichen, die nun erst in der Anwendung auf die eCommerce Praxis so richtig deutlich zu Tage treten. Macht euch auf ein bisschen Liberalismustheorie gefasst… >:-}

Ausstellerseitig hat der Linuxtag neben der zu erwartenden Richard-Stallman-Look-a-likes wirklich alles zu bieten: IT-Presse, coole CMS Projekte, alternative Suchmaschinensoftware, Open Source Radio, Datenschutzrechtler, Flugsimulatoren – wer käme hier nicht auf seine Kosten. 🙂

Das Vortragsprogramm ist natürlich überaus stattlich, allein heute habe ich eine handvoll wirklich sehenswerte Beiträge erlebt – und so wird es die nächsten 3 Tage sicher weitergehen.

Herauszuheben vielleicht die knapp 2-stündige Panel Discussion am frühen Nachmittag „Haben kleine [Open Source] Unternehmen noch eine Chance?“. Ließ sich sehr vielversprechend und kontrovers an, unterm Strich war das Panel dann aber mit eCommerce (vertreten durch unseren CEO Roland Fesenmayr, der sich die Frage gefallen lassen musste, von wem sich – in schöner Tradition à la MySQL, SUN und Co. denn nun OXID gerne kaufen lassen würde. Naja….), Groupware, SAP, Eclipse Foundation, Systemintegrator und Open Source/IT Presse aber vielleicht doch ein bisschen zu vielfältig besetzt.

Die inhaltliche Schnittmenge der Beiträge war jedenfalls marginal und so wollte dann auch am Ende gar keine Diskussion mit dem Publikum aufkommen; es war einfach noch nicht einmal die Basis dafür da. Selbst die (einzige!) bescheidene Frage einer Dame aus der ersten Reihe, ob man denn nun mal in kurzen Sätzen eine Antwort auf das Diskussionsthema geben könnte, wurde von den Panelists eigentlich nur mit Platitüden pariert. Schade eigentlich.

Zurück bleibt ein irgendwie schaler Geschmack, dass die alte Open Source Riege allmählich verwelkt und sich nicht mehr einlassen kann auf die neuen Formen des Open Source, bei dem sich eben gerade die alten Erzfeinde beteiligen und -schlimmer noch sogar zur treibenden Kraft werden, die wirklich was bewegen kann.

Da wird dann „zugemacht“ wie man im saloppen Psychologenjargon sagen könnte. Und davon grenzt man sich dann doch besser ab… Was nicht heißen soll, dass die Diskussion nicht kurzweilig war – im Gegenteil- ich möchte sie sogar als überaus lehrreich bezeichnen. Und 2 x thumbs up für den wendigen Moderator, der eine tolle Arbeit geleistet hat und dem es dann doch immer wieder gelang, eine saubere Klammer um die „Artenvielfalt“ auf dem Podium zu ziehen 😉

Von den erwarteten „mehreren Tausend“ Besuchern sind mir heute gefühlte Fünfhundert  begegnet. Das wird sicher morgen noch mehr.

Und ganz besonders erfreut mich dieser Anblick im Messekatalog unter „Marktübersicht Branchenübergreifende Programme

Wird einem da nicht ganz warm ums Herz…?? 🙂

PS: Noch 2 lebenswichtige Hinweise für Nachzügler:

1) Cola light und Steckdosen gibt es _nur_ in unmittelbarer
Nachbarschaft des Key Note Saals „London“ (perfides Leitsystem!) und

2) besser Snacks von außen importieren, die Pizza ist es wirklich
nicht wert.